Keramik - Erschaffen aus der Erde

  • Geschrieben am
  • 0
Keramik - Erschaffen aus der Erde

Keramik ist das Abenteuer, mit Erde und Feuer umzugehen. Keramik ist die Freude, das Ergebnis in den Händen zu halten.

Es ist erstaunlich, was frühere Generationen aus der bloßen Erde erschaffen haben. Sie ist Ursache und Kraftquelle der handwerklichen Tradition. Die Kunst, tonhaltige Erde durch Feuer dauerhaft zu verfestigen, gehört zu den ältesten handwerklichen Fertigkeiten des Menschen. Wer kennt sie nicht, die Vielzahl der keramischen Erzeugnisse wie Steingut, Porzellan, Fayencen und vieles mehr. Keramik ist aus der Menschheitsgeschichte nicht wegzudenken. Die Produktion von gebrannter Keramik war die erste bewußte Nutzung einer durch Hitze künstlich hervorgerufenen chemischen Umwandlung anorganischen Materials. 

Der wichtigste Rohstoff für die Keramikproduktion ist Ton. Fast alle Tone sind Verwitterungsprodukte aus feldspathaltigen Urgesteinen wie Granit, Gneis und Quarz. Diese Muttergesteine sind bei der Entstehung und Erkaltung unserer Erde erstarrt. An der Erdoberfläche verwittern sie im Laufe der Jahrtausende. Es entstehen durch chemische Reaktionen unter anderem Tone. Sie sind Gemenge aus Tonmineralien, Sande, Kalk und färbenden Oxiden. Zur Weiterverarbeitung müssen die Tone bestimmte Eigenschaften besitzen. Hierzu verändert der Töpfer seinen Werkstoff mit Zuschlagstoffen. Man spricht nicht mehr von Ton, sondern von Keramischer Masse. Das Wort Keramik ist altgriechischen Ursprungs. Es läßt sich von den Wörtern "Kera" (Erdwachs), "Keramos" (Ton) und "Kerameikos" (Töpferquartier) ableiten. Heute umfaßt der Begriff Keramik alles, was zu keramischen Produkten im weitesten Sinn gehört. Als Keramik definiert man alle Erzeugnisse, die aus nichtmetallischen anorganischen Stoffen geformt und anschließend in einem Brennprozeß verfestigt werden.

Gustav Weiß beschreibt in seinem Buch "Abenteuer Erde und Feuer" die Keramik folgendermaßen: "Das Abenteuer, mit Erde und Feuer umzugehen - das ist Keramik. Die Freude, das Ergebnis in den Händen zu halten - das ist Keramik."

 

Literatur

Weiß, Gustav: "Abenteuer Erde und Feuer: das ist Keramik" - Bern; Stuttgart; Wien: Haupt, 2000

Mämpel, Uwe: "Keramik: Kultur- und Technikgeschichte eines gebrannten Werkstoffs" (Beiträge zur Witschafts-, Sozial- und Technikgeschichte der Porzellanindustrie, Bd. 6); herausgegeben vom Zentralen Archiv für die Deutsche Porzellanindustrie

 

Der Anfang der Keramik

Techniken der Keramik

Keramik Glasuren

Keramische Farben

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »