Prähistorische Keramik in Afrika

  • Geschrieben am
  • 0
Prähistorische Keramik in Afrika

Afrikanische Keramikkunst - Fragen nach den Ursprungsgebieten der Keramik

Mehr als zwei Millionen Jahre lang - während des Paläolithikums, der älteren Steinzeit - nutzten die Menschen die Materialien, die ihnen die Umwelt bot. Vor 10.000 Jahren begann jener Prozeß, der auch "Neolithische Revolution" genannt wird: Es wurde Neues geschaffen, z.B. Keramik durch Umwandlung des weichen Tons in eine harte, steinartige Masse.

Keramik war der erste Kunststoff. Mit den keramischen Überresten aus dieser Zeit beschäftigt sich die archäologische Forschung bis heute. Die afrikanische Keramik weist vielfach besondere Züge auf. Ähnliche Formen und Ornamente wurden weiträumig und über längere Zeiträume produziert. Ob deshalb die Keramik in Afrika auf eine eigenständige Erfindung zurückgeführt werden kann, ist ungewiß. Zwei Stücke aus gebranntem Ton, die man 1929 in einer Höhle in Kenia fand, galten einige Zeit als Beleg für diese Theorie. Die Schicht, in der sie gefunden wurden, wies ein sehr hohes Alter auf. Seit den 70er Jahren sind in vielen Teilen Afrikas mehrere Funde gemacht worden, die sich noch nicht recht zu einem Gesamtbild bezüglich der Entstehung und Verbreitung der Keramik zusammenfügen lassen. War Afrika eines der Ursprungsgebiete der Keramik? Hier sind noch viele Rätsel zu lösen.

 

Literatur:

Arnulf Stößel: "Afrikanische Keramik" - München: Hirmer Verlag 1984

 

Ursprung der Afrikanischen Kunst

Der Anfang der Keramik

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »