Schmuck antiker Kulturen - Etrusker

  • Geschrieben am
  • 0
Schmuck antiker Kulturen - Etrusker

Im 7. Jahrhundert v. Chr. machte ein neues Volk von Goldschmieden und Juwelieren auf sich aufmerksam: die Etrusker. Sie waren in Norditalien zwischen den Flüssen Arno und Tiber beheimatet. 400 Jahre lang dauerte ihre Blütezeit in der Goldschmiedekunst. Sie waren überragende Künstler und schufen Schmuck von unvergleichlicher Schönheit. Die ersten Schmuckgegenstände dieser Kultur fanden Archäologen in Gräbern des 7. Jahrhunderts v. Chr. Der Schmuck wies eine erstaunliche Qualität auf. Eine etruskische Besonderheit waren horn- und kofferförmige Ohrringe. Armreifen waren aus einem einzigen Streifen Goldblech geformt, verziert mit Figuren und geometrischen Zeichen. Eine besondere Entwicklung erlebte der Halsschmuck, der im Laufe der Zeit immer kunstvoller mit goldenen Ketten und Perlen verziert wurde. Zu den breiten Armreifen aus Goldblech kamen spiralförmige, schlangenartige Armreifen hinzu. Ganz neu geschaffene Schmuckarbeiten waren Kränze, die aus naturgetreu nachgebildetem Blattwerk bestanden. Sie dienten wahrscheinlich Bestattungszwecken oder wurden auf Stoff aufgenäht. Goldschmiedetechniken wie die Granulation oder die Filigran- und Treibarbeiten erreichten einen hohen Entwicklungsstand und wurden mit einer Kunstfertigkeit und Präzision ausgeführt, die bis heute unerreicht geblieben sind.

Mitte des 3. Jahrhunderts v. Chr. wurde die etruskische Kultur endgültig vom Römischen Reich aufgesogen. Die etruskische Goldschmiede arbeitete von nun an für die Römer, weshalb die neuen Schmuckschöpfungen von da an als hellenistisch und später als römisch angesehen werden mußten. 

 

Literatur:

Anderson Black: "Die Geschichte des Schmucks" - München: Südwest Verlag GmbH & Co. KG, 1976

 

Schmuck der Altägypter

Schmuck der Römer

Schmuck der Sumerer

Schmuck primitiver Völker

Ursprung der Afrikanischen Kunst

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »