pages/collection.rain

Afrikanischer Schmuck


Kazuri - Afrikanisches Kunsthandwerk

Afrikanischer Schmuck hat eine lange Tradition. Lange vor den europäischen Stämmen haben Afrikaner damit begonnen, Schmuck und Kunstgegenstände anzufertigen. Ausgrabungen in Marokko haben gezeigt, wie alt das afrikanische Kunsthandwerk wirklich ist. Demnach ist Afrika im Grunde das Mutterland der Schmuckherstellung und der Ursprung der künstlerischen Gestaltung. Die Hauptbestandteile sind Holz, Knochen, Glas, Ton, Süß- und Meerwasserperlen. Perlen spielen eine ganz große Rolle. Dabei kommen die verschiedensten Materialien zur Anwendung. In der kenianischen Kazuri-Manufaktur werden die beliebten Perlen aus dem Rohmaterial Ton hergestellt. Der Ton, der aus der Region des Mt. Kenya stammt, wird maschinell mit Wasser zu einer plastischen, dunkelgrauen Masse verrührt. Daraus werden die Perlen in reiner Handarbeit geformt und und gelocht. Sie werden anschließend wiederholt in elektrisch beheizten Öfen gebrannt und mit farbigen Glasuren bemalt. Das Ergebnis sind unzählige Keramikperlen in den verschiedensten Farben und Formen, die Bausteine der traditionellen afrikanischen Halsketten, Armbänder und Ohrringe.

 


* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »